Neu in Deutschland. Klinisch getestet!

Wissenschaft

Lumoral – wissenschaftlich gut untersucht!

Home-Applied Dual-Light Photodynamic Therapy in the Treatment of Stable Chronic Periodontitis (HOPE-CP)—Three-Month Interim Results

A Randomized Trial of Home-Applied Dual-Light Photodynamic Therapy in Stable Chronic Periodontitis -Three-Month Interim Results

Die begleitende Anwendung der antibakteriellen Lumoral Dual-Light Methode (aPDT) bei der nicht-chirurgischen Parodontalbehandlung (NSPT) führt zu verbesserten Behandlungsergebnissen drei Monate nach der Therapie.

Repeated Daily Use of Dual-Light Antibacterial Photodynamic Therapy in Periodontal Disease—A Case Report

A Pilot Study

In dieser Pilotstudie wurde der Nutzen eines im Handel erhältlichen Lumoral®-Geräts für die regelmäßige parodontale Dual-Light Behandlung zu Hause getestet. Sieben Patienten mit periimplantärer Erkrankung wendeten die Dual-Light Methode täglich zusätzlich zu ihrer normalen Zahnpflege über vier Wochen an. Die Ergebnisse deuten auf einen Nutzen der regelmäßigen Anwendung der Dual-Light Methode bei Periimplantitis hin. Eine häufig wiederholte Anwendung kann ein vielversprechender Ansatz zur Verringerung der mikrobiellen Belastung und zur Senkung der gewebedestruktiven proteolytischen und entzündlichen Belastung um Zahnimplantate sein.

Daily Administered Dual-Light Photodynamic Therapy Provides a Sustained Antibacterial Effect on Staphylococcus aureus

Es werden dringend neue Mittel zur Verringerung des übermäßigen Antibiotikaeinsatzes benötigt. In dieser Studie wurde die Dual-Light Methode gegen den Biofilm von Staphylococcus aureus mit verschiedenen Lichtintensitäten mit Indocyaningrün getestet.

Dual-Light Photodynamic Therapy Effectively Eliminates Streptococcus Oralis Biofilms

Während einer Tumorbehandlung führt eine orale Mukositis aufgrund von Strahlen- oder Chemotherapie häufig zu einer Störung der Mundschleimhaut, wodurch Mikroben in die Blutbahn eindringen können. Viridans-Streptokokken sind Teil der gesunden oralen Mikrobiota, können aber häufig aus dem Blut von neutropenischen Patienten isoliert werden. Die antibakterielle Wirksamkeit der Dual-Light Methode, der Kombination aus antibakteriellem Blaulicht (aBL) und photodynamischer Therapie mit Indocyaningrün (aPDT), wurde erneut nachgewiesen.

Indocyanine Green-Assisted and LED-Light-Activated Antibacterial Photodynamic Therapy Reduces Dental Plaque

Die antimikrobielle photodynamische Therapie (aPDT) ist als ergänzende Methode für die Zahnhygiene eingeführt worden. Obwohl antibakterielle und plaquehemmende Wirkungen der aPDT in der Literatur bereits nachgewiesen wurden, sind Auswirkungen auf die Vielfalt der Bakterienflora oder Biomarker für frühe Gingivitis bisher nicht bekannt.

Die antimikrobielle photodynamische Therapie führte zu einer signifikanten Verringerung der Plaquebildung. Eine Analyse der 16S rRNA-Sequenzierung ergab eine Verringerung der Bakterienarten Streptococcus, Acinetobacteria, Capnocytophagus und Rothia sowie eine Zunahme von Neisseria- und Hemophilus-Bakterien auf der mit aPDT behandelten Seite. Die Zunahme der letztgenannten Bakteriengruppe verdrängte den relativen Verlust der erstgenannten in der Plaque, während die Alpha-Diversität stabil blieb. Auf der behandelten Seite wurde eine Verringerung der Gesamtmenge von MMP-8 in der GCF (gingival crevicular fluid) festgestellt, was auf eine Hemmung der frühen Gingivitis hindeutet.

Dual-light photodynamic therapy administered daily provides a sustained antibacterial effect on biofilm and prevents Streptococcus mutans adaptation

Antibakterielle photodynamische Therapie (aPDT) und antibakterielles Blaulicht (aBL) sind neue Behandlungsmethoden, die das mechanische Debridement bei Parodontitistherapie ergänzen. In dieser Studie wurde die Empfindlichkeit des Biofilms von Streptococcus mutans gegenüber aPDT, aBL oder der Kombination aus aPDT und aBL (gleichzeitige Verabreichung von aPDT und aBL) getestet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei wiederholter Verabreichung von aPDT an den S. mutans-Biofilm eine aBL- oder aPDT-Bestrahlung mit einer einzigen Wellenlänge zu einer signifikanten Anpassung des Biofilms und einer erhöhten Lebensfähigkeit von S. mutans führt. Der kombinierte Einsatz von aBL-Licht in Verbindung mit aPDT – die Dual-LightMethode – stoppt die Adaptation und sorgt für eine deutlich verbesserte und anhaltende antibakterielle Wirksamkeit.

Nach oben scrollen